Die Stiftung Kinderzentrum Ruhrgebiet konnte im Jahr 2010 mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 10000 € den Aufbau eines Bunten Kreises in Bochum an der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin aus Spendengeldern unterstützen.

Sozialmedizinische Nachsorge-Einrichtung

Wenn ein Kind zu früh geboren wird, eine chronische oder schwere Erkrankung diagnostiziert wird, ändert sich schlagartig das Leben der gesamten Familie. Damit Eltern und Familien sich optimal um ihr krankes Kind kümmern können, benötigen sie viel Kraft und Unterstützung, besonders nach der Entlassung aus der stationären Krankenhausbehandlung.

Unsere sozialmedizinische Nachsorge-Einrichtung Bunter Kreis Bochum hilft Familien mit chronisch- oder schwerkranken Kindern nach einem stationären Aufenthalt. Wir unterstützen die gesamte Familie und leisten Hilfe zur Selbsthilfe.

Unsere Nachsorgemitarbeiterinnen fahren zu den Familien nach Hause, begleiten und unterstützen diese, organisieren Hilfen und stärken Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde.
So lernen die Familien mit der neuen Situation umzugehen und werden in ihrer Kompetenz und Eigenständigkeit gestärkt.

Wir unterstützen und helfen betroffenen Familien bei allen Fragen und Problemen, die durch die Erkrankung des Kindes zu Hause auftreten können, z.B. durch:

  • Beratung zum Umgang und Pflege des Kindes
  • Begleitung zu Ärzten und Therapeuten
  • Information über Leistungen der öffentlichen Hand, z.B. Jugendamt, Sozialamt, Versorgungsamt
  • Unterstützung bei Antragstellung öffentlicher Leistungen
  • Kontaktaufnahme zu Selbsthilfegruppen
  • Koordination und Vermittlung anderer Dienste, z.B. Frühförderstelle, Physiotherapie, Pflegedienst

Wenn die Nachsorge vom behandelnden Arzt verordnet wird, werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen, so dass für die Familien keinerlei Belastungen entstehen. Zusätzlich auftretende Kosten werden über Spenden gedeckt.

Das Team um Frau Dr. Altmuth Weitkämper vom Bunten Kreis Bochum